AK Aktivkohlefilter (drucklose Version)

 
druckloser Aktivkohlefilter

Beschreibung des Verfahren
Technische Daten



Beschreibung des Verfahrens

Um mit dem Aktivkohlefilter störende Stoffe wie Gelbstoffe (Tannine), Medikamentenrückstände, Nesselgifte, Überdosierungen von z.B. Jod und andere Stoffe herauszufiltern wird der Filter im sogenannten Upstream-Verfahren betrieben. Dabei fließt das Wasser von unten nach oben; der Filter wird automatisch entgast.

Hinter ein Ozonreaktor geschaltet sollte der Filter im Downstream-Verfahren betrieben werden. Dabei fließt das Wasser von oben nach unten. So können höherer Wasservolumenströme ermöglicht werden. 

Versionen ohne Deckel kann AquaCare ebenfalls anbieten. Diese Version ist optimal um hinter einen Abschäumer geschaltet zu werden. 



Technische Daten:

AK 250 AK 315 AK 400 AK 630 AK 800 AK 1000 AK 1200
360- 025 360- 032 360- 040 360- 063 360- 080 360- 100 360- 120
17 30 45 100 200 250 440
2,5 4 6,5 15 27 35 60
5 8 13 30 54 70 120
0,5
250 315 400 630 800 1000 1200
100
110
430 x 370 430 x 370 700 x 500 930 x 730 1100 x 900 1300 x 1100 1500 x 1300
DN40
d50
DN65
d75
DN80
d90
DN100
d110
DN125
d140
DN15
d20
DN40
d50
DN65
d75
PVC transparent PETG kristallklar
PVC, NBR, Silikon, PA
extern oder im Filtersumpf; unter oder über der Wasseroberfläche
Hochleistungsaktivkohle in zylindrischer Form
29 48 77 170 325 400 735
* hängt von der gewählten Aktivkohle ab. Werte hier mit AquaCare Zylinderformlingen
** Sonderhöhen möglich
*** andere Anschlüsse möglich